IAGEH News-Blog - IAGEH Internationale Akademie für Geistig-Energetische Harmonisierung

Direkt zum Seiteninhalt

Krankheit und Selbstheilung

IAGEH Internationale Akademie für Geistig-Energetische Harmonisierung
Herausgegeben von in Veröffentlichung ·

Wann wird der Mensch krank?
Ein physischer Körper wird krank, wenn die Zellen nicht mehr optimal funktionieren.
Die optimale Temperatur für Funktionalität liegt zwischen 35,1 und 36.6 ° Celsius.
Fällt die Körpertemperatur unter 35,1° Celsius wird der physische Körper krank.
Steigt die Körpertemperatur auf über 36.6° Celsius, setzt ein Heilungsprozess ein, es
kommt zum Fieber. Jeder Mensch hat ca. 3 kg Bakterien im Darm. Verändert sich die Temperatur, verändert sich die bakterielle Flora. Verändert sich die Körpertemperatur, verändert sich die Durchblutung.

Was führt dazu, dass die Körpertemperatur sinkt?
Zu hoher Energieverbrauch durch Stress und Überaktivität im körperlichen und insbesondere im gedanklichen und emotionalen Bereich führt dazu, dass die Körpertemperatur sinkt. Stress ist der Energiekiller Nummer 1! Er zieht Energie von der Zellsubstanz ab und vermindert damit die Aerob Energie (Luft, Sauerstoff).
Unsere Zellen leben von der Aerob-Energie und der Anaerob-Energie wie Essen, Trinken, Wärme.

Selbst heil zu sein bedeutet also:
Erhalten Sie Ihre Energie aufrecht. Reduzieren Sie Ihren Energieverbrauch indem Sie insbesondere Stress abbauen bzw. vermeiden. Fahren Sie Ihre Gedanken runter. Lösen Sie seelische Blockaden, die seelischen Stress verursachen. Essen und trinken Sie gut, legen Sie Wert auf gute Ernährung. Halten Sie sich warm. Gönnen Sie sich öfter mal eine Auszeit, meditieren Sie regelmäßig.

Methoden zur Selbstheilung, lernen die Studenten zum GeEnergetiker® an der Internationalen Akademie für Geistig-Energetische Harmonisierung (IAGEH).
Neue Kurse ab Januar 2015. www.iageh.de



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü